links-4u.deSEO, OffPage Optimierung, Link-Akquise

Sie sind hier:  links-4u.deSEO, OffPage Optimierung, Link-Akquise
Seitenanfang
Seite
Menü

links-4u.deSEO, OffPage Optimierung, Link-Akquise

Mai 14 Themenrelevanz und Content – Was gute Backlinks auszeichnet AllgemeinKeine Kommentare » Wer heutzutage mit einer Website auf die vorderen Plätze bei Suchmaschinen kommen möchte, kommt um einen kontinuierlichen Linkaufbau nicht herum. Dabei ist jedoch nicht nur die Anzahl der Backlinks entscheidend, sondern vor allem auch deren Qualität. Themenrelevante Backlinks in Zukunft unerlässlich Insbesondere Google betont immer wieder, dass die Suchmaschine immer besser wird, wenn es darum geht themenrelevante Links zu erkennen. Das bedeutet, dass es wichtig ist, Backlinks auf Internetseiten zu platzieren, die das gleiche oder zumindest ein ähnliches Thema besitzen wie die eigene Internetseite. Der Hintergrund dafür ist relativ simpel zu erläutern. Bei einem Link von einer Seite mit demselben Thema geht die Suchmaschine eher davon aus, dass dieser nicht gekauft ist. Dies gilt insbesondere für sogenannte Contentlinks, die aus dem Fließtext heraus auf eine Seite verweisen. Die Überlegung von Google ist, dass ein solcher Link von einem Spezialisten des betreffenden Themas gesetzt wurde und somit eine besonders wichtige Empfehlung darstellt. Gekaufte Backlinks können hingegen zu einer Abwertung führen. Guter Content Basis für Backlinks Eine Möglichkeit themenrelevante Links zu erhalten, ist es einen entsprechenden hochwertigen Content anzubieten, welcher für den Besucher der Webseite einen echten Nutzen bringt. Ist jemand vom Inhalt eines Textes überzeugt, so wird er eher bereit sein, von seiner Seite aus einen Backlink zu setzen. Allerdings dauert es relativ lange, bis man auf diese Weise eine gewisse Anzahl von Backlinks gesammelt hat. Schneller geht es natürlich, wenn man die entsprechenden Backlinks durch Linktausch generiert. Dabei sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass der gewählte Partner auch seriös arbeitet. Im schlimmsten Falle stammen Backlinks von sogenannten Linkfarmen. Wird dies beispielsweise von Google erkannt, so droht eine schlechtere Platzierung. In extremen Fällen kann die Website sogar ganz aus dem Index gestrichen werden. Es kostet dann jede Menge Aufwand und Geld, um diese wieder bei Google zu platzieren. Ohne die richtigen Backlinks lässt sich kaum noch eine Website auf die vorderen Plätze bringen. Dabei ist der Linkaufbau jedoch ein sehr sensibles Thema. Wer sich mit diesem nicht so gut auskennt, der sollte sich von Profis beraten lassen. Denn Fehler beim Linkaufbau können unter Umständen zum Ausschluss einer Website durch Google führen, was gerade für gewerbliche Seiten einen großen finanziellen Verlust bedeuten kann. Mai 09 Grundlagen für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung durch Linktausch AllgemeinKeine Kommentare » Gezielter Linktausch war eigentlich schon immer eine von Google unerwünschte Methode. Etwas anrüchig, aber einfach umsetzbar, ist es doch sehr weit verbreitet, mithilfe eines Linktausches an mehr oder weniger wertvolle Backlinks zu gelangen und somit die Suchmaschinenoptimierung zu forcieren. Mittlerweile ist es jedoch so, dass manche Formen des Linktausches gegen die Google-Richtlinien verstoßen und demzufolge zu einer entsprechenden Abwertung der eigenen Seite führen können. Dies kann so weit gehen, dass die eigene Website bei Google nicht mehr in den Ergebnislisten auftaucht. Website des Backlinkgebers vor dem Linktausch genau überprüfen Linktausch ist und bleibt eine gute Methode um an Backlinks zu gelangen, allerdings ist Vorsicht geboten. Zuerst sollte man sich die Seiten sehr genau anschauen, die mit der eigenen Website verlinkt werden sollen. Machen diese einen unseriösen Eindruck, geht es um Erotik oder Glücksspiele oder finden sich viele Links auf den entsprechenden Seiten, ist bereits Vorsicht geboten. In diesem Fall sollte man von einem Linktausch absehen. Bei reinen Linktauschseiten ist besondere Vorsicht angesagt. Hier besteht mit Sicherheit schon eine große Anzahl an externen Links. In diesem Fall sollten auch die externen Links geprüft werden. Links, die zu unseriös wirkenden Seiten führen, sollten dazu führen, keinen Linktausch mit dieser Seite einzugehen. Bevor ein entsprechender Backlink auf eine andere Seite gesetzt wird, ist auch zu prüfen, ob diese Seite überhaupt bei Google indexiert ist. Das heißt, es muss geprüft werden, ob die Seite überhaupt von Google erfasst wird. Es gibt auch Linktauschanbieter, die Links zwar auf ihrer Seite einbinden, jedoch ist der Link nur für Seitenbesucher sichtbar. Für die Suchmaschinen werden diese Links auf no-follow gesetzt und haben dann entsprechend so gut wie keine Auswirkungen auf die zu verlinkende Seite im Sinne der Suchmaschinenoptimierung. Außerdem sollte möglichst auf reziproke Verlinkungen verzichtet werden. Das heißt, dass sich zwei Websites nicht gegenseitig einen Backlink geben sollten. Wen man sich beim Linktausch die Zeit nimmt mögliche Backlinkgeber auf die genannten Punkte zu untersuchen und darauf achtet, dass ein natürliches Linkmuster entsteht, kann man mit einem Linktausch langfristig das Ranking einer Website verbessern. Mai 07 Suchmaschinenoptimierung – Wie man einfach Backlinks bekommen kann AllgemeinKeine Kommentare » Soll der Internetauftritt von Erfolg gekrönt sein, so kommt man um Suchmaschinenoptimierung kaum noch herum. Nur wer mit der richtigen Strategie die ersten Ergebnisseiten von Suchmaschinen erreicht, wird von der breiten Masse wahrgenommen. Backlinks spielen dabei eine der wichtigsten Rollen. Unerlässlich Backlinks auf die eigene Website Suchmaschinen wie Google und Co. geben Ergebnisse für eine Suche, die sich auf bestimmte Themen oder Suchwörter bezieht, nicht einfach nach dem Zufallsprinzip aus. Dahinter steckt ein ausgeklügelter Algorithmus, der vielerlei Dinge um und über eine Website analysiert. Textinhalte und Verlinkungen werden dabei besonders betrachtet, um die Relevanz zu verschiedenen Suchbegriffen zu deuten. Je relevanter die Website, desto höher die Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen. Unter anderem sind Backlinks der Schlüssel zum Erfolg dazu. Mit dem Begriff Backlink sind Verlinkungen gemeint, die von anderen Webseiten auf die zu optimierende Internetseite zeigen. Wo können Backlinks gesetzt werden Es gibt viele Methoden, um für eine Webseite Backlinks und damit auch eine höhere Relevanz für Suchmaschinen zu erzeugen. Links lassen sich im Grunde überall dort setzen, wo man auch den entsprechenden HTML-Tag einfügen darf. Unter anderem können Foren, Blogs, Brancheneinträge oder Seiten für Pressemitteilungen genau solche Orte sein. Auch der Linktausch verschiedener Seiten untereinander ist für den Linkaufbau oft eine beliebte Methode. Ziel beim Aufbauen von Backlinks sollte jedoch nicht immer der jeweilige HTML-Tag allein sein. Da auch der Content beim Algorithmus der großen Suchmaschinen wichtig für die Webseitenrelevanz ist, empfiehlt es sich den entsprechenden Link in einen themenrelevanten Text einzufügen. Auf diese Weise erhalten die Backlinks mehr Gewicht, da sie dem Leser einen zusätzlichen Mehrwert bieten können. Auch die Relevanz der Seiten, auf denen die Backlinks gesetzt werden dürfen, ist nicht ganz unwichtig. Denn ein Teil dieser Relevanz wird stets mit der verlinkten Seite geteilt. Man profitiert also von erfolgreichen Seiten und wenn man einer Verlinkung die richtige Verpackung in Form von Text gibt. Beim Aufbau von Backlinks nicht übertreiben Die Suchmaschinen von Heute sind sehr viel cleverer geworden als es noch vor zehn Jahren der Fall war. Sinnlos hunderte von Links an einem Tag zu setzen macht längst keinen Sinn mehr und kann einer Webseite unter Umständen sogar Schaden zufügen. Wer sogenannten Backlink-Spam betreibt, muss damit rechnen von Suchmaschinen abgemahnt oder gar gänzlich aus dem Index genommen zu werden. Beim kompetenten Backlink-Aufbau spricht man daher auch von einem natürlichen Linkaufbau. Dabei finden die Verlinkungen in regelmäßigen Zeitabständen und in einem angemessenen Umfang statt. Mai 02 OffPage Optimierung – Auswirkungen von Links auf die Suchmaschinenoptimierung AllgemeinKeine Kommentare » Damit eine Website über Suchmaschinen gut zu finden ist, bedarf es neben optimiertem Content auf der Seite selbst auch einer strategischen OffPage Optimierung. Viele hochwertige und natürliche Backlinks steigern die Sichtbarkeit einer Website dauerhaft und führen so bezogen auf festgelegte Keywords zu einer besseren Platzierung hinsichtlich der Suchmaschinenergebnisse. Als Backlinks werden dabei Links bezeichnet, die von anderen Seiten auf die eigene Website verweisen. Erfolg von Qualität der Backlinks abhängig Hierbei kommt es neben der Anzahl vor allem auf die Qualität der Backlinks an. Wer die OffPage Optimierung seiner Website selbst übernehmen möchte, sollte auf die Natürlichkeit der Links und eine seriöse Linknachbarschaft achten. Natürlichkeit bedeutet in diesem Fall, dass Google Links als Weiterempfehlung von Internetnutzern versteht. Eine gezielte Verbesserung der Suchmaschinenplatzierung durch Backlinks zählt hingegen nicht dazu. Aus Sicht von Google ist es beispielsweise unnatürlich, wenn binnen weniger Tage oder Wochen hunderte neue Backlinks entstehen, die auf eine identische Website verweisen. Die Anzahl der Backlinks, die auf die eigene Website verweisen, muss sich natürlich entwickeln, ansonsten kann dies schnell zu einer schlechteren Platzierung der eigenen Website hinsichtlich der relevanten Keywords bei der Suchmaschine führen. Gut formulierter Linktext unerlässlich Aus Sicht der Suchmaschine Google erscheinen beispielsweise Links, welche direkt im Content eingebunden sind, natürlicher als Links im Footer. Die Qualität eines Links ist aber auch vom Linktext abhängig. Dieser sollte thematisch zum Inhalt der Seite passen, auf die verlinkt wird und nach Möglichkeit entsprechende Keywords enthalten. So verspricht der Linktext „hier“, der auf vielen Webseiten zu finden ist, wenig Erfolg auf eine gute Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen. Allerdings wird dieser Linktext von vielen normalen Internetnutzern verwendet, wenn diese mit einem Link auf eine andere Internetseite verweisen möchten. Daher würde es der Natürlichkeit von Backlinks widersprechen, wenn keine Links mit dem Linktext „hier“ auf die eigene Website verweisen. Natürlichkeit entscheidendes Kriterium der Suchmaschinenoptimierung Eine hohe Anzahl von Backlinks wirkt sich somit nicht immer positiv aus, wenn bei der Suchmaschinenoptimierung kein Wert auf Natürlichkeit der Backlinks gelegt wird. Der Prozess der Suchmaschinenoptimierung kann dann auch schnell ins Gegenteil umschlagen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Google annimmt, dass Backlinks gekauft wurden. Diese Annahme kann beispielsweise durch content Links und Themenrelevanz von verlinkender Webseite und Ziel der Verlinkung vermieden werden. Apr 26 Relevanz der OnPage Optimierung für die Suchmaschinenoptimierung AllgemeinKeine Kommentare » Was zu tun ist, damit Websites von Suchmaschinen gefunden werden, könnte kurz und knapp beantwortet werden. Es sollten sowohl die Möglichkeiten der OnPage Optimierung als auch der OffPage Optimierung genutzt werden. Doch diese Aussage ist natürlich zu konkretisieren. Optimierung von Struktur und Inhalt einer Website Unter dem Begriff OnPage Optimierung versteht man alle Maßnahmen, die sich auf die Struktur oder den Inhalt einer Website beziehen. Es geht also um Veränderungen, die direkt an der eigenen Website vorgenommen werden können. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, dass eine Seite für ein oder mehrere Suchwörter (Keywords) optimiert wird. Um diese Optimierung zu erreichen, kann der Betreiber einer Website an verschiedenen Punkten ansetzen. So sollte beispielsweise der Website-Titel möglichst den Suchbegriff enthalten. Bezogen auf den technischen Aufbau der Website sollten möglichst kein Flash und keine Java Script-Elemente verwendet werden. Die Formatierung von Überschriften, das Einbinden von Legenden bzw. Texten für Fotos und Grafiken können ebenfalls Ansatzpunkte für die OnPage Optimierung sein. Auch der eigentliche Content sollte wohl formuliert sein. Es müssen nützliche Informationen für den Besucher geboten werden und in den Texten ist der relevante Suchbegriff einzubinden. Wer an diesen Stellschrauben dreht, erhöht die Chancen, dass die eigene Website von den Suchmaschinen gefunden wird. Die besten Resultate lassen sich allerdings erst dann erzielen, wenn eine weitere Methode zur Suchmaschinenoptimierung genutzt wird, die so genannte OffPage Optimierung. OnPage Optimierung legt Grundstein für gute Ergebnisplatzierung Unter dem Begriff OffPage Optimierung werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die normalerweise vom Seitenbetreiber nicht direkt beeinflusst werden können. So können auf anderen Websites beispielsweise sogenannte Backlinks auf die eigene Website gesetzt werden, um das eigene Suchergebnis zu verbessern. Betreiber von Internetseiten sollten sich verdeutlichen, dass eine gelungene OffPage Optimierung eine wichtigere Rolle für das eigene Ranking in Suchmaschinen spielt als die OnPage Optimierung. Um jedoch im Kampf um die begehrten Top Ten Plätze bei Google und Konsorten erfolgreich zu sein, sind auch Optimierungen an der Struktur und dem Inhalt der eigenen Website unbedingt ratsam. Apr 13 Bedeutung des Google PageRank für die Suchmaschinenoptimierung AllgemeinKeine Kommentare » Der Google PageRank, auch einfach PR, ist ein spezieller Google-Algorithmus, der Aufschluss darüber gibt, wie gut eine Webseite verlinkt ist. Dabei ist der PageRank der verlinkten Seite direkt vom PageRank der verlinkenden Seiten abhängig. Bei der Gewichtung der Suchergebnisse kann der PageRank wichtig sein, vor allem wenn es sich um einen sehr allgemeinen Suchbegriff handelt. Allerdings hat der PageRank in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, da Google häufiger seine Algorithmen verändert hat. Bedeutung des PageRank wird überbewertet Heute ist der PageRank nur einer von vielen Faktoren, der die Platzierung in den Ergebnislisten von Suchmaschinen bestimmt. Viel wichtiger für die Suchmaschinenoptimierung aber ist die Platzierung einer Website hinsichtlich bestimmter Keywords und somit auch die Relevanz einer Webseite hinsichtlich eines bestimmten Themas. Die Themenrelevanz zielt dabei auf die Vertrauenswürdigkeit einer Website ab, welcher eine hohe Bedeutung beigemessen wird. Wichtig wird der PageRank dennoch, wenn es um das Thema Linktausch geht. Denn dabei ist der PageRank fast so etwas wie eine Währung. Viele Leute sind der Meinung, dass ein Link um so wertvoller ist, je höher der PageRank der Seite ist, die auf die eigene Website verlinkt, obwohl der PageRank mittlerweile eine eher untergeordnete Relevanz hat. Die Ursache dafür ist, dass es für viele Leute ohne entsprechende technische Unterstützung schwierig ist, auf andere Art und Weise den Wert einer verlinkenden Internetpräsenz zu beurteilen. Daher wird der PageRank von diesen Leuten in der Regel als Hilfsmittel verwendet. OffPage Optimierung ohne PageRank schwierig Der PageRank ist somit nur einer von vielen Bausteinen, um eine Internetseite in den Ergebnislisten nach oben zu bringen. Er hat aber eine eher untergeordnete Bedeutung für die tatsächliche Platzierung. Da beim Linktausch viele Leute trotz der geringen Bedeutung des PageRank, diesen immer noch als sehr wichtig einschätzen, sollte zumindest ein minimaler PageRank für die eigene Internetpräsenz vorhanden sein, wenn es beispielsweise darum geht Links zu tauschen. Ansonsten wird es vielfach schwierig werden, Links für die eigene Seite zu erhalten, wenn diese lediglich über einen PagRank von 0 oder 1 verfügt. Qualitativ hochwertiger Content kann hier ein gutes Mittel sein um einen PageRank von mindestens 2 oder 3 zu erhalten. Denn wenn andere Seiten auf diesen qualitativ hochwertigen Content verlinken, vererben Sie immer einen Teil ihres PageRank mit. Mrz 24 Neukundengewinnung: Vorteile der Suchmaschinenoptimierung (SEO) AllgemeinKeine Kommentare » Der größte Teil aller Nutzer einer Suchmaschine sieht sich lediglich die Ergebnisse der erste Seite einer Suchanfrage an. Damit die eigene Webseite gerade dort zu finden ist, ist es erforderlich Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu betreiben. Dies bietet dem Betreiber einer Website die Chance, gezielt mehr Besucher auf die eigene Internetseite zu lenken und damit auch aktiv die Neukundengewinnung zu beeinflussen. Suchmaschinenoptimierung bietet zudem eine große Anzahl an Vorteilen, denen nur wenige Nachteile gegenüber stehen. Suchmaschinenoptimierung bringt viele Vorteile Das wichtigste Resultat der Suchmaschinenoptimierung sind qualifizierte Besucher für die eigene Internetpräsenz. Denn diese Besucher haben genau die gewünschten Suchbegriffe eingegeben, unter denen die eigene Website gefunden werden kann und soll. Mehr als drei Viertel aller Internetnutzer benutzen eine Suchmaschine, wenn sie etwas im Internet kaufen wollen. Daher ist es wichtig, gerade diese potentiellen Neukunden für die eigene Website zu gewinnen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Optimierung nicht nur kurzfristig Besucher generiert, wie bei einer Werbemaßnahme, sondern dass eine gute Platzierung dauerhaft eine konstanten Besucherzustrom generiert. Außerdem ist SEO zur Verbesserung der Platzierung der Website wesentlich günstiger als eine herkömmliche Werbemaßnahme. Durch die Anzahl der Klicks auf die eigene Website kann auch direkt kontrolliert werden, wie effektiv die Suchmaschinenoptimierung war. Allerdings ist nicht nur die Steigerung der Besucheranzahl ein Grund SEO durchzuführen. Wenn man sich von der Konkurrenz absetzen möchte, ist es wichtig, die eigne Internetpräsenz hinsichtlich bestimmter Keywords vor den Webseiten der Konkurrenz zu platzieren. Suchmaschinenoptimierung hat kaum Nachteile Allerdings benötigt Suchmaschinenoptimierung Zeit, bis diese sich spürbar auswirkt. Meistens vergehen 2 bis 3 Monate, bis die ersten Ergebnisse sichtbar werden. Für kurzfristige Erfolge ist SEO demnach ungeeignet. Suchmaschinenoptimierung ist jedoch eine gute und günstige Möglichkeit den Besucherstrom auf einer Website zu erhöhen und damit die Anzahl der potentiellen Neukunden zu steigern. Mrz 10 Was eine gute Suchmaschinenoptimierung beinhalten sollte AllgemeinKeine Kommentare » Unter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die dazu dienen, eine Webseite auf den vorderen Plätzen einer Suchmaschine zu platzieren. Diese können entweder direkt auf der jeweiligen Seite oder auch außerhalb durchgeführt werden. OnPage und OffPage Optimierung im Zusammenspiel Die Suchmaschinenoptimierung lässt sich in die Bereiche OnPage und OffPage Optimierung unterteilen. Um eine möglichst gute Platzierung bei Suchmaschinen zu erreichen, ist es wichtig, dass diese genau aufeinander abgestimmt werden. Die Maßnahmen der OnPage Optimierung finden direkt auf der jeweiligen Webseite statt. Dabei geht es in erster Linie darum, eine Webseite inhaltlich, strukturell und technisch auf die Belange von Suchmaschinen auszurichten. Ein wichtiger Faktor ist dabei der Inhalt der Webseite an sich. Dabei müssen die vorhandenen Texte auf die jeweiligen Keywords ausgerichtet werden. Diese müssen in einer bestimmten Dichte vorkommen und an den richtigen Stellen platziert werden. Weiterhin ist es wichtig, dass die Webseite einen semantisch korrekten Code besitzt. Werden zum Beispiel nicht korrekte HTML-Tags benutzt, dann wird die Webseite unter Umständen nicht nur falsch angezeigt, sondern eine Suchmaschine wie Google kann die Webseite dann auch nicht korrekt auslesen. Unerlässlich die OffPage Optimierung Auf die spätere Platzierung bei Suchmaschinen hat die Offpage Optimierung den stärksten Einfluss. Hierzu gehört eigentlich nur eine Maßnahme und das ist der Aufbau von möglichst vielen qualitativ hochwertigen Backlinks. Das sind Links, die von anderen Webseiten auf die eigene Seite verweisen. Insbesondere Google sieht in jedem Link eine Art Empfehlung für die Zielseite. Je mehr Empfehlungen vorhanden sind, desto wichtiger wird die Webseite von Google wahrgenommen. Dabei ist jedoch nicht nur die Anzahl der Backlinks entscheidend, sondern vor allen auch deren Qualität. Das bedeutet, wichtig sind insbesondere solche Links, die von einer themenrelevanten Webseite kommen. So hat beispielsweise ein Link, der aus einem Forum für Autofahrer auf die Internetseite eines Friseurs verweist nur einen geringen Wert. Unterschied zum Suchmaschinenmarketing Im Unterschied zur Suchmaschinenoptimierung wird beim Suchmaschinenmarketing versucht sich gegen Bezahlung, einen guten Platz bei Google zu erkaufen. Hierbei spielen insbesondere Google AdWords Anzeigen eine wichtige Rolle. Dies sind Anzeigen, die bei einer Anfrage über Google auf der rechten oberen Seite erscheinen.

 

 

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Seitenanfang
Seite
Menü

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login